Svenjas Karriere als zahnmedizinische Fachangestellte

Von der Auszubildenden als ZFA zur Dentalhygienikerin

Dass der Beruf als ZFA vielfältig ist und Karrieremöglichkeiten bietet, das zeigt uns Svenja. Svenja hat ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten bei 360°zahn begonnen. Heute ist sie Dentalhygienikerin und geht in ihrem Traumberuf auf. In diesem Video nimmt Svenja Dich mit auf die Reise, wie sie das geschafft hat.
 

Grundlagen der Zahnmedizin erlernen

Der Start in das Berufsleben ist aufregend und es gibt viel Neues zu erlernen. So war es auch bei Svenja, als sie die Ausbildung zur ZFA begonnen hatte. Sie hat bei Null angefangen. Die Grundlagen der Zahnmedizin wurden ihr im Laufe der 3-jährigen Ausbildungszeit Stück für Stück beigebracht. Vom ersten Tag an konnte Svenja mit in die Behandlungen und die Zahnärzte haben ihr alles erklärt. Von den Kontrolluntersuchungen mit dem Zahnschema bis hin zu komplexeren Behandlungen.

Erste Behandlungsschritte selbständig durchführen

Als ausgelernte ZFA konnte Svenja erste Behandlungsschritte nach Anweisung der Zahnärzte selbständig durchführen. Zu diesen Aufgaben gehörte zum Beispiel das Anmischen von Alginat, mit dem Zahnabdrücke genommen wurden. Mit Einzug der digitalen Zahnmedizin ist Svenja mit  neuen Behandlungsmethoden und modernster Technik in Kontakt gekommen. Zahnabdrücke können heute digital mit dem Intraoralscanner aufgenommen werden.

Spezialisierung auf Prophylaxe

Im Laufe der Zeit ist Svenja verschiedene Abteilungen durchlaufen. Sie hat dabei großes Interesse an der Prophylaxe gefunden. Selbständig professionelle Zahnreinigungen durchführen und Patienten mit Tipps zur optimalen Mundhygiene zu beraten, haben ihr besonders Spaß gemacht. Svenja hat sich also zur zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin weitergebildet.

Svenja bei der PZR Durchführung

Traumberuf Dentalhygienikerin

Svenjas Karriere ging noch ein Schritt weiter. Ihr Ziel war es Dentalhygienikerin zu werden. Das ist das höchste, was man erreichen kann in diesem Bereich. Sie hat ihr Wissen in der Parodontologie weiter vertieft und darf nun eigenständig Parodontitisbehandlungen durchführen.

Zu ihren Aufgaben gehört es, den Patienten die Entstehung der Erkrankung
zu erläutern und ihnen das anhand des Röntgenbildes zu veranschaulichen.
Ein weiterer wichtiger und verantwortungsvoller Bestandteil von Svenjas Aufgaben als Dentalhygienikerin ist es, für gute Aufklärung des Behandlungsablaufes zu sorgen, damit die Patienten wissen, was für die Zahnerhaltung getan werden kann.

ZFA – Beruf mit Perspektive

Dieser kurze Einblick ist ein schönes Beispiel dafür, dass der Beruf der zahnmedizinischen Fachangestellten Perspektive hat. Mit der Ausbildung als Grundlage, stehen einem weitere Entwicklungs-, und Karrieremöglichkeiten in der Zahnmedizin offen.

Wenn Du eine ausgelernte ZFA bist oder eine werden möchtest und Karriere machen möchtest, dann bewirb Dich.

Jetzt bewerben

Aktuell 15 Job-Angebote

Folgende Stellenangebote sind derzeit zu belegen, wir freuen uns aber über Ihre Bewerbung.