Büsra – “neue” zahnmedizinische Fachangestellte

Büsra ist 21 Jahre alt und hat zusammen mit Sajida im Januar erfolgreich ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten absolviert. Die Ausbildung bei 360°zahn hat sie im Januar 2013 begonnen. In den drei Jahren ist kaum ein Tag in unserer Praxis vergangen, an dem Büsra nicht mit ihrer gut gelaunten Art, ein Lächeln in das Gesicht von Patienten und Kollegen gezaubert hätte. Mit viel Energie und Schwung erledigt sie täglich ihre Arbeit bei uns. Von ihrer positiven Einstellung lassen wir uns alle immer gerne anstecken.

Interview mit Büsra

1. Wieso hast Du Dich für eine Ausbildung zur ZFA entschieden?

Ich wollte schon immer im medizinischen Bereich tätig sein. Wichtig war mir aber schon bei der Wahl der Ausbildung, dass ich auch selbständig arbeiten kann. Deswegen habe ich mich auch für die Ausbildung zur ZFA entschieden und ganz bewusst gegen eine Ausbildung zur “Arzthelferin”.

2. Welche Vorstellung hattest Du vor Ausbildungsbeginn von der Tätigkeit einer ZFA?

Was jeder vom Zahnarzt kennt: Assistieren und Absaugen.

3. Wie verläuft die Ausbildung?

Am Anfang habe ich vor allem schnell sehr viel gelernt. Im Gegensatz zu anderen Ausbildungsberufen und -betrieben konnte ich auch früh schon kleine Aufgaben selbständig erledigen. Hauptaufgabe war und ist immer noch, das Assistieren am Behandlungsstuhl, Abdrücke machen und die Hygiene.

4. Was macht Dir in Deinem Job am meisten Spaß? Was kannst Du besonders gut?

Am meisten Spaß machen mir “Präps”, die Vorbereitung der Zähne für die prothetische Behandlung. Das kann ich deshalb auch am besten!

5. Was war eine echte Herausforderung in der Ausbildung?

Ich glaube, in jeder Ausbildung muss man erstmal lernen sich durchzusetzen und zu behaupten – gegenüber dem Chef und Kollegen. Das Selbstbewusstsein kommt aber schnell mit der Zeit.

6. Was macht die Ausbildung bei 360°zahn so besonders?

Es ist toll, die Ausbildung in einer so großen und modernen Zahnarzt-Praxis zu machen. Dazu können und sollen die 360°Azubis hier schnell Verantwortung übernehmen und selbständig arbeiten. Das bringt viel für die persönliche Entwicklung. Außerdem finde ich das Miteinander und die Stimmung im Team wirklich super.

7. Möchtest Du Dich nach der abgeschlossenen Ausbildung noch weiterbilden?

Ja, auf jeden Fall. Entweder möchte ich mich gerne im Bereich Prophylaxe oder Abrechnung noch fortbilden. Das habe ich noch nicht entschieden.

8. Was war Dein schönstes/aufregendstes/bewegendstes Erlebnis in der Ausbildung?

Ein Angstpatient, männlich zwischen 40-45 Jahren, der wegen seiner Angst mittlerweile fast keine Zähne mehr hatte, kam zu uns zur Behandlung. Die wenigen verbliebenen Zähne waren komplett verfault. Diesen Patienten habe ich durch die gesamte Behandlung betreut. Das Gebiss des Mannes wurde komplett aufbereitet und ästhetisch gestaltet. Zum Ende der Behandlung hat der Patient in der Praxis vor Freude geweint. Das hat mich emotional schon sehr berührt, gefreut und natürlich auch stolz gemacht.

Liebe Büsra, herzlichen Glückwunsch zu Deiner bestandenen Abschlussprüfung der Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten. Wir wünschen Dir auch weiterhin viel Erfolg und genauso viel Spaß und gute Laune wie bisher!

Aktuell 16 Job-Angebote

Folgende Stellenangebote sind derzeit zu belegen, wir freuen uns aber über Ihre Bewerbung.